rc-modellbau-shop.net

Bei Modellflugzeugen wird der Propeller fast immer direkt auf die Kurbelwelle des Motors geschraubt; bei vielen anderen von Verbrennungsmotoren angetriebenen Modellen sitzt zwischen Motor und der eigentlich angetriebenen Baugruppe eine Fliehkraftkupllung. Diese trennt bei niedrigen Drehzahlen (Leerlauf) den Motor von den getriebenen Teilen und stellt bei höheren Motordrehzahlen wieder eine kraftschlüssige Verbindung her. Damit wird es möglich, zum Beispiel ein Automodell bis zum Stillstand abzubremsen, ohne den Motor abzuwürgen.

Noch viel mehr Modellbauzubehär nur auf rc-modellbau-shop.net

SBiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.